Kuhnlein will mit Haus & Grund Speyer noch in diesem Jahr die 3.000er-Marke knacken

Jede Menge Rechtsberatungen, stark nachgefragte Telefonsprechstunden und auch sonst noch viel zu berichten: Michael Kuhnlein konnte bei der Mitgliederversammlung von Haus & Grund Speyer auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Kein Grund für ihn, die Hände in den Schoß zu legen – schließlich ist das nächste Ziel zum Greifen nah.

Ein starkes Team für Haus & Grund Speyer (von links): Eberhard Mülberger (Schatzmeister), RA Ralf Hummel, RAin Inga Hahn, RA Michael Kuhnlein (Vorsitzender), Notar Gerhard Regel (stv. Vorsitzender) und Peter Durchholz (Schriftführer).

Ein starkes Team für Haus & Grund Speyer (von links): Eberhard Mülberger (Schatzmeister),  RA Ralf Hummel, RAin Inga Hahn, RA Michael Kuhnlein (Vorsitzender), Notar Gerhard Regel (stv. Vorsitzender) und Peter Durchholz (Schriftführer). Foto: Haus & Grund Speyer

Michael Kuhnlein, der wiedergewählte Vorsitzende des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins Speyer, kann zufrieden sein: „Sein“ Ortsverein wächst und gedeiht prima und steht nun unmittelbar davor, die 3.000er-Mitgliedermarke zu knacken. Dass dieses Ziel noch in diesem Jahr erreicht wird, davon ist der Vorsitzende überzeugt. Schon jetzt ist der Verein der drittgrößte Haus & Grund Ortsverein in Rheinland-Pfalz.

Weit über 1.000 Beratungsgespräche

In seinem Bericht informierte Kuhnlein die Mitgliederversammlung in der Volksbank Kur- und Rheinpfalz über die zahlreichen Angebote und Leistungen des Vereins im abgelaufenen Geschäftsjahr. Das Beratungsangebot wurde noch einmal verstärkt – schließlich ist die Nachfrage auch groß. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 1.098 Beratungsgespräche. Hinzu kamen noch tägliche Telefonsprechstunden, die stark in Anspruch genommen wurden. Für die sich häufenden E-Mail-Anfragen falle wegen des hohen Aufwands eine Schreibgebühr an, erklärte Kuhnlein. Aber: „Es gibt für einen privaten Eigentümer dennoch nicht Günstigeres, als Mitglied bei Haus & Grund zu sein“, so der Vorsitzende.

Ein Highlight im vergangenen Jahr war die Feier zum 120-jährigen Bestehen des Vereins. Die (einmaligen) Ausgaben hierfür sowie eine bauliche Investition am Vereinshaus und dazu noch die höheren Kosten für einen dritten Rechtsanwalt und die Datenverarbeitung schmälerten zwar in diesem Jahr das Kassenergebnis. Aber dennoch ist die Kassenlage stabil, wie Schatzmeister Eberhard Mülberger berichtete.

Wissenwertes aus der Rechtsprechung

Die Rechtsanwälte Inga Hahn und Ralf Hummel steuerten zusammen mit Michael Kuhnlein Kurioses und Wissenswertes aus der Rechtsprechung bei. Sie informierten über höchstrichterliche Urteile, die Rechtslage auf dem Sektor Energieversorgung oder auch darüber, dass der Speyerer Mietspiegel im Umland nicht gilt.

Nur die aktuellsten Mietverträge nutzen!

Der Vorsitzende wies schließlich noch auf das aktuelle BGH-Urteil zum Thema Schönheitsreparaturen hin (wir berichteten in der April-Ausgabe). Er mahnte die Mitglieder, stets nur die aktuellen Mietverträge von Haus & Grund zu nutzen. Das Urteil zu den Schönheitsreparaturen ist in deren neuester Auflage bereits berücksichtigt. Die Mietverträge sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

Apropos Geschäftsstelle: Hier gab es einen Wechsel zu vermelden. Iris Tröster übernahm die Geschäftsstellenleitung von Peter Durchholz. Alles beim Alten bleibt im Vorstand des Ortsvereins. Neben Kuhnlein wurden auch seine Vorstandskollegen in ihren Ämtern bestätigt (siehe folgende Aufstellung). hug

 

Personalia Haus & Grund Speyer

Geschäftsführender Vorstand:

  • Vorsitzender Michael Kuhnlein
  • Stellvertreter Gerhard Regel
  • Schatzmeister Eberhard Mülberger
  • Schriftführer Peter Durchholz

Ausschuss:

  • Ralf Denzinger
  • Peter Durchholz
  • Martina Gregor-Ochsner
  • Fritz Hochreither
  • Michael Kuhnlein
  • Eberhard Mülberger
  • Nicole Pötzschmann-Wemme
  • Gerhard Regel
  • Hans-Peter Rottmann
  • Helga Spitzer
  • Maria Scheidel
  • Siegfried Steigleiter
  • Rolf Wunder

Zurück